Es muss nicht immer Kartoffel sein: Zucchinipuffer mit Tsatsiki

Es muss nicht immer Kartoffel sein: Zucchinipuffer mit Tsatsiki

Zucchinipuffer mit Tsatsiki

Zutaten:

Für das Tsatsiki:

Mehr Rezepte von Bas Kast in „Der Ernährungskompass. Das Kochbuch“. 17,99 Euro. Erscheint am 25. Februar 2019.

Zubereitung:

Zucchini waschen, putzen und grob raspeln, Frühlingszwiebel waschen, putzen und in sehr dünne Ringe schneiden. Zucchiniraspel und Frühlingszwiebel mit Haselnüssen, Vollkornmehl, geriebenem Käse und Eier verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. 

In einer großen Pfanne Olivenöl erhitzen. Jeweils 1 gehäuften EL Zucchinimasse hineinsetzen und flach drücken. Von jeder Seite bei mittlerer Hitze in ca. 4 Min. goldbraun braten. Puffer auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Für das Tsatsiki:

Salatgurke schälen, längs halbieren und entkernen. Die Gurke grob raspeln. Knoblauch pressen, Gurkenraspel mit Knoblauch, Olivenöl und Joghurt mischen. Zucchinipuffer mit Tsatsiki und grünen Oliven servieren.

Quelle: Den ganzen Artikel lesen