Bei Minusgraden joggen "ist nur was für Leute, die gesundheitlich fit und gut akklimatisiert sind"

Bei Minusgraden joggen "ist nur was für Leute, die gesundheitlich fit und gut akklimatisiert sind"

Kurz vor Weihnachten kehrt bei vielen Menschen die Gemütlichkeit ein – auch in Sachen Sport. Wenn die Temperaturen in den Minusbereich rutschen, sind manche Sportler zusätzlich verunsichert: Ist es überhaupt gesund, in der Kälte laufen zu gehen? Oder sollte man sich das Sportprogramm lieber für das Frühjahr aufheben?

Andreas Matzarakis arbeitet als Medizin-Meteorologe in Freiburg und warnt vor möglichen Gefahren, die auf Freizeitsportler im Winter lauern können. Klirrende Kälte und Schadstoffe in der Luft können Sport im Winter zu einer ungesunden Sache machen. „Sport bei Minustemperaturen ist nur was für Leute, die gesundheitlich fit und gut akklimatisiert sind“, betont der Leiter des Zentrums für Medizin-Meteorologische Forschung des Deutschen Wetterdienstes (DWD).

Im Gegensatz zur Hitze könne sich der Körper zwar auf Kälte vorbereiten. Wer draußen joggen oder Fußball spielen wolle, sollte sich aber warm einpacken und sein Training langsam an die Niedrigtemperaturen anpassen, rätt der Experte der Universität Freiburg. Bis zu welchen Temperaturen das Training draußen noch sinnvoll ist, sei individuell verschieden. „Das hängt vom Fitness- und Gesundheitszustand ab.“ Je tiefer die Lufttemperatur ist, desto größer sei jedenfalls der Unterschied zur Atemtemperatur – und damit die Anstrengung für den Körper.

Stickoxide belasten Atemwege

Weil zudem bei Feuchtigkeit und Nebel die Luft oft „stehe“ und sich Schadstoffe wie Staubteilchen, Stickoxide oder Schwefel in Bodennähe ansammeln könnten, würden zusätzlich die Atemwege belastet. „Wenn man nicht fit ist, sollte man den Sport im Freien lassen.“ Das gelte vor allem für Asthmatiker, aber auch für andere gesundheitlich angeschlagene Menschen, so Matzarakis. Bei Wintersmog könnten sich Asthmaerkrankungen verschärfen und Erkrankungen des Herzens und der Gefäße verstärken.

Für ältere und untrainierte Menschen ist aus Sicht des Experten Sport im Freien schon bei Temperaturen unter null Grad nicht zu empfehlen. Doch auch für Durchtrainierte sei mit Joggen und draußen Fußballspielen spätestens bei Temperaturen unter minus 20 Grad Celsius Schluss. Nach den auch für andere Sportarten gültigen Regeln der Internationalen Biathlon-Union (IBU) dürfen dann Wettkämpfe nicht gestartet werden. Ist es kälter als minus 15 Grad, müssen Windkälte und Luftfeuchtigkeit berücksichtigt werden.

Gut für die Fitness ist aus Sicht des Medizin-Meteorologen immer Abhärten – sei es durch Sauna, Fußbäder oder Spaziergänge in der frischen Luft. Wer auf den Sport draußen nicht verzichten will, sollte laut Matzarakis beachten: „Im Winter tagsüber möglichst bei Sonne joggen – und nicht bei zu niedrigen Temperaturen, Wind und hoher Feuchtigkeit Sport treiben.“

Neu in Gesundheit

Medienbericht

Kinderkrebszentrum an der Charité nimmt keine neuen Patienten mehr auf

stern Reisewelten

Budapest – Genussvolle Kurzreise mit Design-Hotel, Food-Tour und Menü ab 399 Euro

Arbeitsrecht

Sechs Irrtümer rund um die Krankschreibung

Uganda

Mann soll mit seinen Flatulenzen Mücken töten können und sein Dorf frei von Malaria halten

Gut zu wissen

Schlank und gesund dank Nüssen: die Wahrheit über den "Dickmacher" von einst

Mikrobiom

Fünf unkomplizierte Tipps für einen gesunden Darm

Therapiedecke

Warum Gewichtsdecken bei Angst- und Schlafstörungen helfen können

Letzte Lebenstage

Warum viele Menschen im Krankenhaus sterben – obwohl sie dort nicht sterben wollen

"Das Jenke-Experiment"

Jenke als Pflegefall im Heim: Warum das TV-Experiment dieses Mal zur Nebensache wird

Anti-Entzündungsdiät

Welche Nahrungsmittel machen uns alt und schrumpelig und welche halten uns jung?


"Team Wallraff"

Schläge, Hunger, Einzelhaft – welchen Horror manche Psychiatrie ihren Patienten antut


Spanien

Britin stirbt in Schneesturm – und wird sechs Stunden später wiederbelebt

Umstrittenes Verfahren

US-Ärzte transplantieren Herz eines Mannes, der nicht hirntot ist – eine Maschine lässt es stundenlang schlagen

Nach Herzstillstand

"Es ist wie ein Wunder" – Britin stirbt in Schneesturm und wird sechs Stunden später wiederbelebt

Oberschule Söhlde

Wegen Maserngefahr: "21 ungeimpfte Kinder haben vorerst Schulverbot bei uns"

Hochansteckendes Virus

WHO warnt: Zahl der Todesfälle durch Masern ist deutlich angestiegen

Hamburger Stadtteil Veddel

Früher gab es nur eine Ärztin für 4700 Einwohner – dann kam die Poliklinik


Erste Hilfe

Junge erleidet Herzstillstand und wird von Mitschülerinnen reanimiert

Zoonose

Brite an Affenpocken erkrankt – doch was ist das genau?

Drama

Finns letzte Reise


Überraschende Studie

Wer drei Mal am Tag Zähne putzt, erkrankt seltener an bestimmten Herzkrankheiten

Quelle: Den ganzen Artikel lesen