Ärzte päppeln Frühchen mit 245 Gramm Geburtsgewicht auf

Ärzte päppeln Frühchen mit 245 Gramm Geburtsgewicht auf

Rekordverdächtige Geburt in den USA: Mit einem Gewicht von gerade einmal 245 Gramm ist dort ein Säugling zur Welt gekommen. Das kleine Mädchen sei bereits im Dezember 2018 im kalifornischen San Diego geboren und diesen Monat als gesundes Baby mit einem Gewicht von gut 2,5 Kilogramm aus dem Krankenhaus entlassen worden. Das teilte das „Sharp Mary Birch“-Hospital am Mittwoch mit.

Dem Krankenhaus zufolge handelt es sich bei Saybie um das leichteste überlebende Frühchen der Welt. Es verweist dabei auf das Tiniest Babies Register der University of Iowa. Das Projekt der US-Universität verfolgt das Ziel, mehr über Gesundheit, Wachstum und die Entwicklung extremer Frühchen zu erfahren.

Dieses Foto von Saybie entstand im Dezember 2018 kurz nach der Geburt

Auf Platz eins wird dort derzeit Baby Saybie aus San Diego geführt; gefolgt von einem Mädchen aus dem deutschen Witten, das bei seiner Geburt im Jahr 2015 bloß 252 Gramm gewogen hatte. Auf Platz drei folgt ein Junge aus Japan mit einem Geburtsgewicht von 258 Gramm.

Dieses Foto von Saybie und einer Krankenhausmitarbeiterin entstand im Mai 2019 – an dem Tag, an dem das Baby entlassen wurde

Das Baby in San Diego war wegen Komplikationen während der Schwangerschaft nach nur 23 Wochen und drei Tagen im Mutterleib per Kaiserschnitt auf die Welt geholt worden – eine normale Schwangerschaft dauert 40 Wochen. Mitarbeiter auf der Frühchenstation im „Sharp Mary Birch“-Krankenhaus nannten das Baby während der Behandlungszeit Saybie. Den wahren Namen verriet das Krankenhaus aus Rücksicht auf die Privatsphäre der Familie nicht.

Quelle: Den ganzen Artikel lesen