Ein satirischer Blick auf das E-Rezept

Ein satirischer Blick auf das E-Rezept

Was die flächendeckende Einführung des E-Rezeptes betrifft, gibt es derzeit fast täglich neue, spannende Entwicklungen. Entweder die Politik treibt die Entwicklung mit Neuregelungen voran oder im Markt entsteht eine neue Versorgungsidee.In jedem Fall steht fest, dass das E-Rezept den Apothekenmarkt verändern wird. Dabei geht es nicht nur um die Strukturen, sondern auch um den Kontakt zwischen den Apothekern und ihren Kunden. Unser Cartoonist Kai Felmy hat die aktuellen Entwicklungen in zwei Cartoons aus einem satirischen Blickwinkel betrachtet.

Die aktuellste Entwicklung, was das E-Rezept betrifft, ist sicherlich das Konzept der Gematik, über das DAZ.online kürzlich berichtet hatte. In dem Papier zeichnet die Gematik, die vom Bundesgesundheitsministerium mehrheitlich kontrolliert wird, das künftige E-Rezept-System auf und benennt die Aufgaben der einzelnen Komponenten in der E-Rezept-Struktur. Auch die für die Apotheker so wichtige E-Rezept-App der Gematik wird näher beschrieben. Brisant ist: Über eine „Teilen“-Funktion sollen die Patienten die E-Rezept-Codes ganz einfach an Messenger-Dienste weiterleiten können, um sie so weiterleiten zu können. Hier stellt sich natürlich die Frage der Datensicherheit.

Unser Cartoonist betrachtet diesen Sachverhalt so:

Natürlich ist das E-Rezept nicht die einzige, von der Politik geplante digitale Anwendung in der Versorgung. Schon vorher soll es in ganz Deutschland E-Medikationspläne und E-Patientenakten geben, die auch Apotheker bespielen sollen. E-Rezept, E-Medikationsplan, E-Patientenakte. Cartoonist Kai Felmy fragt sich in diesem Zusammenhang: Wie weit ist der Weg zum E-Patienten?


Quelle: Den ganzen Artikel lesen