Forscher entdecken neuartige Rolle von spezifischen Histon-deacetylase in non-small cell lung cancer

Forscher entdecken neuartige Rolle von spezifischen Histon-deacetylase in non-small cell lung cancer

Die überlebensraten für Patienten mit nicht-kleinzelligem Lungenkrebs (NSCLC) haben sich stark verbessert in den vergangenen zehn Jahren durch mehrere neue, gezielte Behandlungsmöglichkeiten für Patienten. Aber Lungenkrebs ist immer noch die Nummer eins-Ursache des Krebs-bedingten Moral, die zu rund 154.000 Todesfälle jedes Jahr in den Vereinigten Staaten. Viele Patienten reagieren nicht auf diese neue, gezielte Therapien, oder Sie entwickeln Resistenzen. Forscher an der Moffitt Cancer Center versuchen, zu identifizieren und alternative Strategien zur Behandlung dieser Krankheit. In einem neuen Artikel online veröffentlicht, in Wissenschaftliche Berichte, Sie zeigen, wie targeting die histondeazetylasen HDAC11 kann eine neue therapeutische Strategie für Patienten mit NSCLC untersucht.

Histon-deacetylasen (HDACs) sind Proteine, die Regulierung der expression und Aktivität von Genen durch die Veränderung der DNA-Verdichtung und Modifizierung von Proteinen. HDACs sind Häufig dereguliert in verschiedenen Arten von Krebs und einige Medikamente, die HDACs hemmen, genehmigt wurden, zur Behandlung dieser Krankheiten. HDAC11 ist eines der neuesten HDACs identifiziert werden, aber Ihre Rolle in der Krebs ist noch nicht bekannt.

Moffitt-Forscher führten eine Reihe von präklinischen Studien zur Untersuchung der Rolle von HDAC11 bei nicht-kleinzelligem Lungenkrebs. Sie entdeckten, dass die hohe HDAC11 finden sich in Proben von Patienten mit NSCLC und dass diese hohen Niveaus sind in Verbindung mit einer schlechten überlebensrate. Das research-team wollte weiter abzugrenzen, die potenzielle Rolle von HDAC11 in NSCLC Entwicklung. Sie richteten Ihre Studien auf Krebs-Stammzellen (CSCs), die sich langsam teilenden Zellen, kann sich selbst-Erneuerung. CSCs sind bekannt, dazu beitragen, Tumorentwicklung und progression und sind auch sehr resistent gegen Chemotherapie und gezielte medikamentöse Behandlungen.

„Es wurde vorgeschlagen, dass Drogen beseitigen können CSCs wäre ein wirksames anti-Krebs-Wirkstoffe und möglicherweise zu überwinden, Droge-Widerstand“, sagte Srikumar Chellappan, Ph. D., Stuhl der Abteilung für Tumor-Biologie an Moffitt.

Chellappan und seine Mitarbeiter entdeckten, dass HDAC11 ist gefunden in hohen Konzentrationen im CSCs und ist assoziiert mit der expression von dem protein Sox2—gen, das ist sehr wichtig für die Selbsterneuerung des CSCs. Als die Forscher gezielt HDAC11 bei nicht-kleinzelligem Lungenkrebs mit spezifischen Inhibitoren, die Sie beobachtet, dass die Fähigkeit des CSCs zu Unterziehen, selbst-Erneuerung und die expression von Sox2 wurden stark reduziert. Angesichts der Bedeutung des CSCs an Lungenkrebs das Wachstum und die Entwicklung, die diese Beobachtungen legen nahe, dass targeting HDAC11 kann eine mögliche Strategie zur Sperrung der selbst-Erneuerung des CSCs und hemmen NSCLC progression.

In weiteren Untersuchungen fand das Forschungsteam, dass diese spezifischen HDAC11-Inhibitoren beeinflusst verschiedene Prozesse im Zusammenhang mit der Krebsentstehung, einschließlich der Bildung von vaskulären Netzwerken, Verankerung unabhängiges Wachstum und die Zell-Motilität. Das HDAC11-Inhibitoren ebenfalls reduziert das Wachstum von Lungenkrebs-Zellen waren resistent gegen andere zielgerichtete Therapien und behindert das Wachstum von Lungenkrebs-Zellen, gewachsen in Gegenwart von anderen Zellen, die dazu beitragen, Resistenzen.