Freibäder starten trotz Corona in neue Saison – wann die Bäder jetzt wo wieder öffnen

Freibäder starten trotz Corona in neue Saison – wann die Bäder jetzt wo wieder öffnen

Wegen der Corona-Pandemie starten die Freibäder in Deutschland teils später in die Badesaison. Freunde des kühlen Nass müssen sich auf einige Änderungen in der Freibadsaison einstellen. FOCUS Online sagt, wann Freibäder in den Bundesländern wieder öffnen dürfen.

Zum Start der Freibadsaison in einigen Bundesländern müssen sich Gäste auf Zugangsbeschränkungen und neue Regeln einstellen. Der spontane Sprung ins kühle Nass nach der Arbeit wird nicht überall uneingeschränkt möglich sein, wie Christian Ochsenbauer, Geschäftsführer der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen (DGfB), sagte.

Zeitkarten sollen Besucherströme in Freibädern lenken

Stattdessen wollten viele Bäder Zeitkarten anbieten, um die Besucherströme zu kanalisieren. Für die Becken empfiehlt die DGfB eine Zugangsbeschränkung, so dass die Abstandsregeln auch im Wasser eingehalten werden können. «Es kann dann schon passieren, dass die Leute in einer Warteschlange vor dem Becken stehen müssen», betonte Ochsenbauer.

Wie ist es mit dem Infektionsrisiko im Wasser?

Auch auf den Liegewiesen gelten die bekannten Abstands- und Kontaktgebote – Bademeister oder Security-Kräfte sollen für deren Einhaltung sorgen. Sorgen machen, dass sich das Virus über das Wasser verbreitet, muss sich niemand: Nach Angaben des Umweltbundesamtes sorgen Filtration und Desinfektion in herkömmlichem Schwimmbadwasser dafür, dass Viren verlässlich inaktiviert werden.

NRW und Sachsen gehen voran, Bayern öffnet noch nicht

Über die Öffnung der Freibäder entscheiden in der Corona-Krise die Länder: In Sachsen dürfen sie schon seit dem 15. Mai wieder die Pforten öffnen, in Nordrhein-Westfalen ab diesem Mittwoch (20.5.). Andere Bundesländer ziehen in den kommenden Wochen nach, Berlin etwa erlaubt Öffnungen ab dem 25. Mai. Bayern oder Baden-Württemberg wollen hingegen noch abwarten.

Wann Freibäder öffnen – Überblick über die Bundesländer:

  • Baden-Württemberg: Wann Freibäder öffnen dürfen, ist noch nicht absehbar. Freizeitparkfans können sich auf den 29. Mai freuen.
  • Bayern: Freibäder müssen weiter geschlossen bleiben, Freizeitparks dürfen ab 30. Mai öffnen.
  • Berlin: Freibäder können ab 25. Mai öffnen. Größere Freizeitparks gibt es nicht.
  • Brandenburg: Freibäder können ab 28. Mai öffnen, Freizeitparks sind noch geschlossen.
  • Bremen: Die ersten Freibäder können ab 1. Juni öffnen, ab 15. Juni sollen Freibäder bei Vorlage eines Hygienekonzeptes generell geöffnet werden. Größere Freizeitparks gibt es nicht.
  • Hamburg: Freibäder sind noch geschlossen, eine mögliche baldige Öffnung wird diskutiert. Hamburg hat keine größeren Freizeitparks.
  • Hessen: Für Freibäder ist der Zeitpunkt für eine Wiedereröffnung noch unklar. Freizeitparks können wieder öffnen.
  • Mecklenburg-Vorpommern: Freibäder dürfen vom 25. Mai an wieder öffnen. Freizeitparks sind geschlossen.

Lesen Sie auch: Treffen, Ausflüge, Bollerwagen-Touren: Was am Vatertag erlaubt ist – und was nicht

  • Niedersachsen: Freibäder könnten ab dem 25. Mai wieder öffnen, das gleiche gilt für Freizeitparks.
  • Nordrhein-Westfalen: Freibäder dürfen seit Mittwoch, 20. Mai, öffnen, der Mindestabstand gilt auch in den Schwimmbecken. Freizeitparks dürfen Besucher hereinlassen.
  • Rheinland-Pfalz: Freibäder sollen am 27. Mai öffnen dürfen, Freizeitparks am 10. Juni.
  • Saarland: Es ist unklar, wann Freibäder und Freizeitparks wieder öffnen dürfen.
  • Sachsen: Freibäder und Freizeitparks dürfen öffnen, sofern sie ein genehmigtes Hygienekonzept haben.
  • Sachsen-Anhalt: Freibäder und Freizeitparks dürfen ab 28. Mai wieder öffnen.
  • Schleswig-Holstein: Freibäder und Freizeitparks bleiben bis auf weiteres geschlossen.
  • Thüringen: Freibäder können ab dem 1. Juni öffnen, über Freizeitparks entscheiden die Kreise in eigener Regie.

Lesen Sie auch: Grenzkontrollen gelockert: Einreise aus touristischen Gründen nicht erlaubt

Nach Edeka und Netto: Lidl verkauft jetzt auch Designer-Masken von Van Laack

chip.de Nach Edeka und Netto: Lidl verkauft jetzt auch Designer-Masken von Van Laack

Ofenkartoffel "Idaho Sunrise" mit Ei und Käse – passt zu jeder Tageszeit

Esslust Ofenkartoffel „Idaho Sunrise“ mit Ei und Käse – passt zu jeder Tageszeit

Quelle: Den ganzen Artikel lesen