Weil sie sich nicht impfen ließen: Mitarbeiter eines Dessauer Pflegedienstes gekündigt

Weil sie sich nicht impfen ließen: Mitarbeiter eines Dessauer Pflegedienstes gekündigt

Mehr als eine Million Menschen sind in Deutschland gegen das Coronavirus bereits geimpft. Doch in den kommenden Wochen müssen sich Deutschland und andere europäische Länder auf Engpässe einstellen, da sie vorübergehend weniger Impfstoff erhalten als geplant. Alle aktuellen Meldungen rund um den Impfstoff und die Impfstrategie in Deutschland lesen Sie hier im Ticker von FOCUS Online.

Informationen zur Coronavirus-Impfung vom 19. Januar 2021

  • Wer zuerst, wer zuletzt? Mit dieser Impfstrategie will Deutschland Corona besiegen
  • Die große Bundesländer-Übersicht: Hier stehen die neuen Corona-Impfzentren

Ließen sich nicht impfen: Mitarbeiter eines Dessauer Pflegedienstes gekündigt

18.47 Uhr: Nachdem sieben Frauen aus Dessau die Impfung gegen das Coronavirus ablehnten, sollen sie von ihrem Arbeitgeber, einem Pflegedienst, entlassen worden sein. Wie eine der Frauen gegenüber dem MDR berichtet, habe man ihnen ein Ultimatum von drei Tagen gestellt und ihnen anschließend sofort gekündigt – manchen fristgerecht und anderen fristlos.

Die Betroffenen betonen, dass sie keineswegs Impfgegner seien, sondern lediglich derzeit noch abwarten wollen. „Ich werde mich definitiv gegen Corona impfen lassen, ich wollte einfach nur ein bisschen Bedenkzeit“, so eine der Frauen. Eine andere ergänzt: „Ich lasse mich auch impfen, aber ich entscheide selbst, wann es so weit ist.“

Wie die Geschäftsführung des Pflegediensts erklärt, könne man dieses Zögern nicht nachvollziehen. Die restlichen 14 Kollegen hätten sich mittlerweile alle impfen lassen, denn ab dem 1. März wolle man keine Patienten mehr von ungeimpftem Personal versorgen lassen. „Ich denke, jeder, der in der Pflege arbeitet, sollte so viel Verstand haben, dass er weiß, dass das im Endeffekt wichtig ist und dass man das machen muss“, heißt es von der Geschäftsführung.

Einige der sieben Frauen sollen nun überlegen gerichtlich gegen die Kündigung vorzugehen. Wie der Fachanwalt für Arbeitsrecht gegenüber dem MDR sagte, könnten sie damit auch durchaus Erfolg haben, denn eine derartige Kündigung stehe auf „äußert wackligen Füßen“. Zurückkehren zu ihrem alten Job in dem Pflegeheim wollen die Frauen jedoch nicht – denn die meisten von ihnen sollen bereits mehrere neue Angebote bekommen haben.

Surftipp: Alle Neuigkeiten zur Coronavirus-Pandemie finden Sie im News-Ticker von FOCUS Online

Weitere News zum Thema Corona-Impfung finden Sie auf der nächsten Seite.

 

 

Maske trotz Impfung? Jens Spahn hat wichtige Botschaft an Bevölkerung

FOCUS Online/Wochit Maske trotz Impfung? Jens Spahn hat wichtige Botschaft an Bevölkerung

Quelle: Den ganzen Artikel lesen